französisch lernen online

English Sprachreisen

Les accents en français - die Akzente im Französischen

Im Französischen gibt es drei verschiedene Akzente, den accent aigu, den accent grave sowie den accent circonflexe.

é

é

é


Der accent aigu ist nach oben rechts gerichtet und kommt nur über dem Buchstaben e vor. Ein solches é mit Akzent wird als geschlossenes e so wie im deutschen Wort Schnee ausgesprochen. Beispielwörter auf Französisch sind le café, le passé, le marché, la clé oder la tournée.

Der accent grave ist nach links oben gerichtet. Man findet ihn auf den Vokalen e, u und a. Auf dem Vokal è bewirkt er, dass das e offen ausgesprochen wird, ähnlich dem deutschen Wort Bär. Dieser Akzent auf den Vokalen à und ù dient zur Unterscheidung von Homonymen, gleichlautenden Wörtern.

Beispiele hierfür sind:
la (weibl. Artikel die) – là (Adverb da) oder où (Fragewort wo) – ou (Konjunktion oder).

Der accent circonflexe sieht wie ein Dach aus und kann auf allen Vokalen vorkommen. Doch nur bei dem Vokal ê wird die Aussprache wie beim accent grave in ein offenes e geändert. Die anderen Vokale werden in ihrer Aussprache nicht beeinflusst.

In den meisten Fällen zeigt ein accent circonflexe an, dass das betreffende Wort im Altfranzösischen an dieser Stelle ein –s– enthielt, so beispielsweise bei la fenêtre (alt: fenestre) oder le château (alt: chasteau).

Gelegentlich dient auch dieser Akzent zur Unterscheidung von Homonymen, zum Beispiel bei sur (auf) und sûr (sicher).