italienisch lernen online

English Sprachreisen

Articoli e sostantivi

Auf Italienisch haben wir die folgenden Artikel:

 

Singular

Plural

Männlich

Il / lo (l’)

I / gli

Weiblich

La (l’)

le


Das sind die bestimmten Artikel, das heißt, dass wir sie nutzen, wenn wir über eine bestimmte Sache sprechen (Nomen). Wenn das Nomen männlich und singular ist, verwendet man den Artikel männlich und singular, also IL. Pluralform hierfür ist I.

Beginnt das Nomen mit einem Vokal, wird der Artikel auf L’ abgekürzt. Vor Wörtern, die mit "y", "z", "gn", "ps" und "s" gefolgt von einem Konsonanten - also etwa "sp" oder "st" – beginnen, verwendet man den Artikel LO. In beiden Fällen ist der Plural dann GLI.

Beispiele:
Il cane I cani.

L’aperitivoGli aperitivi.

Lo zio Gli zii.

Wenn das Nomen weiblich und singular ist, verwendet man den Artikel weiblich und singular, also LA. Pluralform hierfür ist LE. Beginnt das Nomen mit einem Vokal, wird der Artikel auf L’ abgekürzt.
La casa Le case.

L’orchestraLe orchestre.

Es gibt auch unbestimmte Artikel, und wir nutzen diesen, wenn wir über eine unbestimmte Sache (Nomen) sprechen. Wenn das Nomen männlich und singular ist, verwendet man den Artikel männlich und singular, also UN. Vor Wörtern, die mit "y", "z", "gn", "ps" und "s" gefolgt von einem Konsonanten - also etwa "sp" oder "st" – beginnen, verwendet man den Artikel UNO.

 

Singular

Männlich

un / uno

Weiblich

una / un’


Im Plural werden für maskuline und feminine Nomen die indefiniten Adjektive alcuni/e, certi/e oder die Partitivpronomen dei/degli/delle.

Beispiele:

Un panino (Alcuni/Dei panini).

Uno zoo (Alcuni/Certi/Degli zoo).

Una casa (Alcune/Delle case)

Plurale del sostantivo.

In der Regel enden männliche Nomen im Singular auf –o. Im Plural wird diese Endung zu – i.
Feminine Nomen enden im Singular meistens auf –a. Im Plural wird diese Endung zu – e.
Achtung: Nomen, die auf –e enden, können sowohl männlich als auch weiblich sein. Die Endung im Plural ist dann für beide Fälle –i.

Beispiele:

Il libro I libri    (Buch/Bücher)
La sedia Le sedie (Stuhl/Stühle)
Il leone I leoni (Löwe/Löwen)
La stagione Le stagioni (Jahreszeit/Jahreszeiten)

Wie jede Regel, gibt es Ausnahmen, die man auswendig lernen muss, z.B.:
La mano (Die Hand).

Es gibt also weitere Regeln, wenn ein Nomen nicht mit “a” oder “o” endet, sondern mit anderen Buchstaben:

- Die Nomen mit Endung “-ione” sind weiblich:
  La lezione (Der Unterricht) / La colazione (Das Frühstück)
- Die Nomen, die mit einem Konsonant enden, sind männlich:
   Il bar (Die Bar) / Il tram (Die Tram)
- Die Nomen griechischen Ursprungs, die mit “–a” enden, sind männlich:
  Il cinema (Das Kino) / Il problema (Das Problem)
- Die Nomen mit Endung “-ista” sind sowohl männlich als auch weiblich:
  Il/la giornalista (Der Journalist/Die Journalistin) / Il/La dentista (Der Zahnarzt/Die Zahnärztin)

Sprachdirekt Sprachreisen